Festnahme

Eine Festnahme ist ein schwerer Eingriff in die Persönlichkeitsrechte eines jeden, es ist wichtig, wie sich die betroffene Bürgerin oder der betroffene Bürger in solchen Fällen verhält.

  • Bewahren Sie Ruhe! Handeln Sie nicht unüberlegt! Vermeiden Sie Konfrontationen !
  • Sie haben immer das Recht zu schweigen. Machen Sie ausschließlich Angaben zu Ihren Personalien. Jedenfalls bis Sie eine Anwältin oder einen Anwalt gesprochen haben.
  • Reden Sie auch nicht „nur so“ mit den Beamten. Alles kann gegen Sie verwandt werden.
  • Sie haben das Recht, sofort eine Anwältin oder einen Anwalt zu kontaktieren, sobald dies technisch möglich ist. Machen Sie hiervon Gebrauch!
  • Wenn Sie keine Verteidigerin oder keinen Verteidiger kennen, lassen Sie sich von der Polizei die Nummer des örtlichen Anwaltsnotdienstes geben.
  • Wählen Sie sich nicht „blind“ einen Namen aus dem Telefonbuch. Es handelt sich oft um zivilrechtlich tätige RechtsanwältInnen, die strafrechtlich wenig versiert sind. Lassen Sie sich keinesfalls von der Polizei eine Rechtsanwältin oder einen Rechtsanwalt aussuchen oder vorschlagen.

Denken Sie daran: Die Polizei verfolgt ihre eigenen Interessen. Dies sind zumeist nicht Ihre!

Unser Tip: machen Sie ohne vorherigen anwaltlichen Rat keine Aussage, weder bei der Polizei, noch bei Staatsanwalt oder Richter.

 

 

In diesem Rechtsgebiet berät Sie gerne

Hilfe im Arbeitsrecht

Fristlose Kündigung

Familienrecht

Häusliche Gewalt

Infos Ausländerrecht

Abschiebung
Ausweisung